Der Blutrote Oktober - Globale Revolution und Transformation

Der Blutrote Oktober - Globale Revolution und Transformation

Anonymous

11 months
74 Views
Share Download
Want to watch this again later?
Sign in to add this video to a playlist. Login
0 0
Category:
Description:

Henry Kissinger übergab dem deutschen Präsidenten eine von ihm erarbeitete Studie, nach der die Russen keine großangelegte Strategie verfolgen. Warum? Weil er ein Agent der Sowjets ist bzw. die Rotschild -Agenda der Eine - Weltregierung vorantreibt. Bis zum Mauerbau liefen 300 Stasileute über, dann noch einmal fünfzig nach 1971 sowie 150 Geheimdienstler der Sowjets. Durch sie erfuhr man etwas über die Hintergründe der Perestroika, doch die Erkenntnisse wurden zurückgehalten. Es gehört zur Langzeitstrategie des Kommunismus, sich selbst aufzugeben, dadurch dem Westen zu täuschen, diesen dann zu unterwandern, von innen heraus auszusaugen und sich dann unter verschiedenen Deckorganisationen an die Macht zu schwingen. Was heute unter dem Begriff Überwachungsstaat, totale Weltkontrolle läuft, ist nichts anderes als Kommunismus, also ein gehirngewaschenes, gechiptes Weltsklavenheer. Kommunismus heißt ja immer Weltkommunismus, Internationalismus, und das eben ist die Neue Weltregierung unter dem Vorsitz der Rothschild-Sippe und seinem Dutzend anderer Hochfinanz-und Hochadelsgeschlechter. Offensichtlich arbeiten Kommunismus und Kapital zusammen und behindern sich nur äußerlich zur Täuschung der Massen; es geht ja letztendlich um globale Versklavung, gleichgültig unter welcher Ideologie.

 

Das sowjetische Feindbild ging 1990 bei uns verloren. Die naive und unterwanderte Friedensbewegung fordert daher die Entmilitarisierung des Westens und die Beschneidung des Familienunternehmertums unter dem Deckmantel des Umweltschutzes. Wir stehen heute einer schleichenden Sowjetisierung durch Auflösung des Nationalbewusstseins. Deutschland nennt man die DDR 2.0 . Die wahren Väter der kommunistischen Ideologie sitzen jedoch nicht in Moskau, sondern als Hochfinanz in den internationalen Bankenzentren.

 

Gewiß muß erkannt werden, daß ein Name lediglich ein Etikett ist. Einen Namen zu ändern, heißt nicht auch schon, die Essenz der Sache zu ändern, die mit diesem Namen verbunden war. Diese große Wahrheit wurde nicht berücksichtigt in Hinblick auf die Veränderungen in Osteuropa und der Sowjetunion. Wir haben neue Namen in Rußland, aber wir haben auch – wie Alexander Solschenitsyn hervorhob – ‘dieselben alten Gesichter’.

 

Die kommunistisch - kapitalistische Diktatur beginnt mit:

 

- Einschränkung der Ausfuhr von Geld

- Geldtransaktionen mit Nummern versehen, die gespeichert werden

- Gold wird verboten

- Abschaffung des Erbrechtes oder starke Besteuerung

- Verstaatlichung bzw. Kollegtivierung der Kindererziehung, Kinderhorte für Säuglinge

- Auflösung der Familie

- Jede Opposition wird unterdrückt

- Keine Privatsphäre, kein Privatbesitz

- Die kommende Währungsreform bzw. Abschaffung des Bargeldes macht Bargeldreserven wertlos, dann werden Computerchips (RFID?) in Kleidung, auf allen Objekten und im Gehirn eingeführt.

- Der Verlust von individueller Identität ist ebenfalls geplant und im vollen Gange, ebenso die Auflösung ganzer Kulturen, daher der gezielte Zustrom von Afrikanern und Asiaten nach Europa, dadurch wird derzeit die Einheit der Europäer zerbrochen.

 

Die Lüge vom Ende des Kommunismus

http://www.metropolico.org/2013/05/14/die-luge-vom-ende-des-kommunismus/

Comments:

Comment
Up Next Autoplay